Samstag, 10. März 2007

Freebase - Die Web 3.0 Datenbank der Zukunft

Danny Hillis, Guru für künstliche Intelligenz hat eine frühe Version der ersten großen Web 3.0 Anwendung mit dem Namen Freebase veröffentlicht, dessen erkenntnistheoretische Mission den Weg von Google und Wikipedia beschreitet. "Wir versuchen die Weltdatenbank zu schaffen, mit allen Informationen dieser Welt", sagte er zu der New York Times. Tim O'Reilly, Begründer des Web 2.0 und Benutzer der Alpha Phase, sagt über Freebase "es arbeitet wie ein System, mit dem man die Synapsen eines globalen Gehirn aufbaut".
clipped from radar.oreilly.com
Freebase Will Prove Addictive
Danny Hillis' latest venture, Metaweb, is about to unveil its first product, the aptly named freebase, tomorrow. While freebase is still VERY alpha, with much of the basic functionality barely working, the idea is HUGE. In many ways, freebase is the bridge between the bottom up vision of Web 2.0 collective intelligence and the more structured world of the semantic web.
Metaweb has slurped in the contents of several of the web's freely accessible databases, including much of wikipedia, and song tracks from musicbrainz. It then turns its users loose on not just adding more data items but making connections between them by filling out meta tags that categorize or otherwise connect the data items, using a typology that can be extended by users, wiki-style.
Metaweb still has a long way to go, but it seems to me that they are pointing the way to a fascinating new chapter in the evolution of Web 2.0.
Freebase nutzt die brandneue CC Attribution 3.0 License, was einen weiteren Schritt nach vorne bedeutet. Nach vielen Kommentaren von Experten zu seinem Freebase Bericht hat Tim O'Reilly mittlerweile einen interessanten Eintrag über das semantische Web verfasst, siehe "My Outdated View" of the Semantic Web. Die Entwicklung des Internets von seinen Anfängen bis hin zum geplanten Web 3.0 kann man in diesem deutschen Text gut nachlesen.

mehr über Freebase erfährt man hier:

Herald Tribune
Creating a database to organize the Internet

The New York Times
Start-Up Aims for Database to Automate Web Searching

ZDNet
Metaweb: Creating the world’s searchable global brain

Search Engine Watch
Freebase: the Next Google-Killer or Over-Hyped Start-Up

Techcrunch
This is cool, unless it achieves consciousness and kills us all


Creative Commons
Metaweb’s Freebase using CC Attribution 3.0 License

Wikipedia
Metaweb Technologies, Inc.

1 Kommentar:

kernpunkt GmbH hat gesagt…

Hallo,

vielen Dank für die Verlinkung zu meinem Fachbeitrag. Allerdings hat sich die URL mittlerweile geändert. Einfach mal auf www.kernpunkt.de vorbei schauen...

Gruß

Matthias Steinforth